Jugend in Bad Hindelang 2016 - DAV Gangkofen

Jugend

Jugend in Bad Hindelang 2016

Am Samstag um 8 Uhr trafen wir uns an der Kletterhalle. Daraufhin fuhren wir 3 Stunden nach Bad-Hindelang.

Während der Fahrt gab es einige Komplikationen mit der Zielrichtung. Als wir angekommen sind, sind wir gleich weitergefahren zum Grauen Stein um dort zu klettern.

Am Felsen gab es Schwierigkeitsgrade von 3-8. Die Neulinge am Felsen hielten sich an die leichteren Touren und bewiesen Mut und Talent dabei. Die erfahrenen Kletterer hingegen kletterten mit Geschick Routen bis zum 8 Grad.

Nachdem alle das schöne Wetter am Felsen genossen haben, ging es auch schon wieder zurück in die Jugendherberge. Dort angekommen, sahen wir uns in den Zimmern um und bezogen die Betten, und den Boulderraum konnten wir uns ebenfalls nicht entgehen lassen. Um 18 Uhr machten sich alle übers Buffet her. Den restlichen Abend haben wir uns mit lustigen Gemeinschaftsspielen vertrieben.

Nach einem leckeren Frühstück trafen wir uns im Gruppenraum um ein paar Spiele zu spielen.

Danach brachen wir ins Hallenbad auf, jedoch waren wir bereits nach kurzer Zeit wieder zurück, da eine Menge Menschen die gleiche Idee hatten, wie man das schlechte Wetter nutzen könnte. So aßen wir gemütlich in der Unterkunft zu Mittag und diskutierten dabei, was wir nun am Nachmittag machen sollten. Wir entschieden uns für einen Ausflug zum Erzgrubenmuseum.

Dort besichtigten wir 2 Erzgruben. Nachdem wir dann zu Abend gegessen hatten, beschlossen wir nochmal zum Bad zu fahren, da dies bis um 10 offen hatte. Dort gab es viel Entspannung im Wirlpool und Nervenkitzel beim Rutschen im freien Fall. Bei der Reifenrutsche wurde versucht, ein Team Gangkofen Schlange zu bilden, dies missglückte jedoch leider. Später stürmten wir noch das Kinderland. Nach schließen des Bades ging es dann wieder zurück zur Herberge.

Da wieder ein verregneter Tag vor der Tür stand, entschlossen wir uns, nach Sonthofen in die Kletterhalle zufahren. Leider waren wir so übermotiviert, dass wir eine halbe Stunde vor verschlossenen Türen standen. Diese Zeit wurde durch Spiele überbrückt. Bis ca. 2 Uhr tobten wir uns beim Klettern, Bouldern und im Trainingsraum aus. Auf dem Heimweg wurde noch kurz Halt beim MC Donalds in Landshut gemacht. Um ca. 5 Uhr sind wir wieder gut in Gangkofen angekommen.

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.