Abwechslungsreiche Radwallfahrt nach Altötting - DAV Gangkofen

Rad - MTB

Abwechslungsreiche Radwallfahrt nach Altötting

Die Radwallfahrt der DAV-Sektion Gangkofen hat sich mittlerweile zum Klassiker entwickelt. So machten sich am vergangenen Sonntag 11 Radler mit Tourenleiter Robert Menhart auf den Weg und erreichten nach zweieinhalb Stunden und 35 km im Sattel den Wallfahrtsort.

 

Dort konnte man beim Jugendgottesdienst, der diesmal von einer Musikgruppe aus Marktl gestaltet wurde, gut entspannen. Auf veränderter Route verlief dann der Rückweg. Dieser führte diesmal über den Inn- und Isenradweg und auch auf der legendären Furt durch die Isen. So erreichte man bald Isensee, wo die Mittagspause eingelegt wurde, bevor es gestärkt über Engfurt, Pleiskirchen und Roßbach zurück nach Gangkofen ging. Auch das Wetter spielte mit, die vorhergesagten Gewitter blieben am Tag aus und so konnten die Radler den schönen und warmen Sommertag in vollen Zügen genießen.

Ankunft in Altötting

Mitgefahren sind: Tourenleiter Robert Menhart Brigitte Speckmeier, Richard Heinrich, Otto Reimer, Eva Zahlauer, Robert Vielehner, Martin Schnellberger, Christa Andraschko, Egon Pentlehner sowie Konrad Lex (nicht auf dem Gruppenbild)

Isenüberquerung an der Furt

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.