Radtour von der Rheinquelle bis zum Bodensee - DAV Gangkofen

Rad - MTB

Radtour von der Rheinquelle bis zum Bodensee

Diese Radtrekkingreise über gut 250 km unternahmen am letzten Juliwochenende insgesamt 11 Radler der DAV-Sektion Gangkofen unter der Leitung von Robert Menhart.

Der größere Teil der Gruppe reiste per Bahn von Massing über München, Zürich, durch das reizvolle Schweizer Voralpenland und zuletzt mit der Zahnradbahn nach Andermatt, gelegen auf 1500m Höhe mitten in der Zentralschweiz unterhalb des Gotthardmassivs, an.

(Ankunft in Andermatt)

Dort angekommen stand die größte Herausforderung der Tour gleich an, die Auffahrt auf den Oberalppass, wo auf eine Strecke von 11 km eine Höhe von 600m zu bewältigen war.

(Zum Oberalppass)

(auf dem Oberalppass)

Alle sieben Radler meisterten diese sportliche Herausforderung bestens und bei der verdienten Mittagspause in 2050m Höhe traf der zweite Teil der Gruppe, welche am Morgen anreiste, hinzu. Zur Belohnung gab es dann die Talfahrt vom Pass, entlang des Gebirgsbaches namens Vorderrhein. Durch viele sehr reizvolle Gebirgsdörfer ging es am ersten Tag nach Valendras, ein ebenso ruhiges und beschauliches Dorf, wo im Lager auf einem Bauernhof übernachtet wurde.

(Schlafen im Stroh)

(Blick aus dem Schlafzimmerfenster)

Auf gebirgigen Radstrecken fuhr man am zweiten Tag weiter. Besonders imposant war ein Abstecher in die Rheinschlucht hinunter. Ab Reichenau, wo sich Vorder- und Hinterrhein zum Rhein vereinigen, wurde die Strecke zunehmend flacher und damit leichter zu befahren.

(Rheinschlucht)

Nach einem Streifzug ins Fürstentum Liechtenstein erreichte die Gruppe am Abend das österreichische Feldkirch und bezog ihr Quartier in der dortigen Jugendherberge, ein reizvoll renoviertes Gebäude aus dem Mittelalter.

Der Regen die ganze Nacht hindurch hörte am dritten Tag pünktlich zur Abfahrt auf, so konnte man die letzte Etappe bis zur Rheinmündung in den Bodensee und den Bodensee-Radweg über Bregenz nach Lindau auch wieder genießen. Nach einer Mittagspause direkt am Seeufer trat man die Heimreise an und so ging am Abend eine für alle Teilnehmer eindrucksvolle Radreise durch vier Länder zu Ende.

Mit dabei waren: Tourenleiter Robert Menhart, Marcela H, Christa A, Konrad L, Elisabeth V, Richard H, Otto R, Resi B, Alfons B, Sieglinde Sch, und Sepp B 

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.