Skitour Rossgasse 17.12.2017 - DAV Gangkofen

Skitouren

Skitour Rossgasse 17.12.2017

Den ganzen Samstag brütete Max: „Soid ma oda soid ma ned…?“. Um 19 Uhr kam dann die Nachricht: mir pack mas. Zum Rauschberg, die Rossgass´n wird gefahren.

Am Parkplatz angekommen, packelten erst vier fremde Tourengeher vor uns aus. Die spurten auch rauf, aber leider so steil, dass unser Skitourenleiter-Azubi Andreas die Spur entschärfte. Die Gipfelpause auf dem Rauschberg fiel relativ kurz aus – zum Sehen gab´s ja eh nix außer Schneegestöber. Die Abfahrt dann…der Wahnsinn! Sorry an Alle, die nach uns runter gefahren sind. Diesen Hang haben wir auf dem Gewissen 😜

Zuerst geht es 20 Minuten einen Ziehweg entlang

Nach 1/2h Gehzeit geht es in die Rossgass´n durchgehend 35-36°Steil, da hieß es Entlastungsabstände halten, mindestens 10 Meter und auf seitliche Rinnen achten. 

700 Hm geht es in Zick Zack die Rossgass´n hoch

 

Unser Azubi hat super vornweg gespurt. Nur manchmal musste der Senior-Tourenleiter eingreifen, wenn die Entlastungsabstände wieder zu gering wurden.

Die letzten Meter zum Gipfel

Etwas ungemütlich war´s auf 1640m vl. Azubi Andreas, Christiane, Klaus, Alfons, Gella, Helene, Helmut, (Foto Max)

Flauschigster Pulver, 30cm im unteren Teil und 50 cm im oberen Teil der Rossgass´n ließ die Herzen der Tourengeher höher schlagen.

Helene schwingt im Pulver

Alles hat ein Ende 😜 

Max kannte noch eine urige Gaststätte  "Beim Häusler" in Zell bei Ruhpolding, in der standesgemäß Eingekehrt wurde.  Bei Bier und "Knödel Duo– Spinatknödel und Ronaknödel mit brauner Butter" ließen die Tourengeher den Tag ausklingen.

Danke an Max für die Ausschreibung und an Andreas fürs Spuren.

 

 

Bericht: P

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok