Skitourenwochenende Karwendel 2019 - DAV Gangkofen

Skitouren

Skitourenwochenende Karwendel 2019

Die lange Anfahrt war dem angesagten Traumwetter geschuldet: Sonnenschein für die nächsten Tage. Mit etwas Verspätung trafen wir uns im Gasthof Post in Hinterriß.

Samstag 16.02.2019:

Gruppe 1: Heutiges Ziel die Torscharte mit 1.793 m. Nach gemütlichem Aufstieg durch Rohntal teilte sich die Gruppe: Eine stieg gleich zur Scharte auf, um die erste Tiefschneeabfahrt zu genießen. Gleich nochmal auffellen Richtung Östliche Karwendelspitz und nochmal ca. 400 Höhenmeter aufstiegen … da hat Michael eine unverspurte Rinne gesehen. 45 Grad steil – da musste er rauf und der Rest der Gruppe hinterher. War ganz schön abenteuerlich aber super! Wieder Abfahrt und nochmal auffellen … und nochmal zur Torscharte. Oben angekommen war die Entscheidung nicht leicht, südostseitig hatte es nicht aufgefirnt, also ekliger Bruchharsch gemischt mit Lawinenkegeln. Doch nach ca. 150 Höhenmetern hat Michael zielsicher Pulver aufgespürt. Über „Schlumpfhausen“ – die eingeschneiten Blöcke haben an eine andere Welt erinnert – gings duchs Tortal landschaftlich sehr schön hinaus.

Die zweite Gruppe war nicht minder fleißig, hat vor lauter Rinnen mit Pulverschneeabfahrten die Torscharte gar nicht bestiegen und ist die Aufstiegsroute auch wieder abgefahren.

Bei Sauna und Whirlpool haben wir uns von den etwa 1.500 Höhenmetern ausgeruht.

(Bericht: Gerda)

Gruppe 2: Klaus ging mit der kleineren Gruppe einen immer steiler ansteigenden Hang gegen die imposanten Felswände der östlichen Karwendelspitze hinauf. Die Vorfreude auf die Abfahrt im nahezu unverspurtem Pulver stieg mit jedem Höhenmeter. Oben an den Felsen angekommen konnte es ein Ski  gar nicht mehr erwarten und fuhr ohne seinen Besitzer schnurstracks voraus.

Nach dem  zweiten Anstieg auf den Hang ca. 100 m weiter links kamen diesmal alle Teilnehmer in den Genuss der traumhaften Abfahrtsbedingungen.

Unten im Hochtal angekommen, suchten wir uns noch ein sonniges Plätzchen neben einer Hütte und genossen die letzten Sonnenstrahlen bevor wir wieder nach Hinterriß abfuhren.

So wünscht man sich eine Skitour!

Bericht: Michael K.

Sonntag 17.02.2019:

Am Sonntagfrüh fuhren wir nach Schlehdorf am Kochelsee (609m). Nach Parkplatzsuche mit Schwierigkeiten und Auto freischaufeln, ging es dann los Richtung Heimgarten 1791m. Zuerst ging es einen langen Forstweg mäßig bergauf, bis freie Hänge sichtbar wurden. Dies brachten uns dann zügig bis auf einen Sattel und in einem letzten Anstieg zum Gipfel des Heimgarten. Blauer Himmel und Sonnenschein verbunden mit einer grandiosen Aussicht machte die Mühen und den langen Hatscher schnell vergessen. Die Abfahrt in den steilen Rinnen war noch mit Pulverschnee, bevor es auf gesetztem Schnee bis zum Forstweg ging. Auf dem Forstweg fuhren wir wie in einer Bobbahn bis ins Tal und über Wiesen zurück zum Auto. Rechtzeitig vor einsetzen des Wochenendrückreiseverkehrs traten wir unsere Heimreise an.

(Bericht: Klaus M.)

Es war wieder ein tolles Skitourenwochenende.

(Hans, Gerda, Arno, Helmut)

 

(Stefan, Barbara, Michael R., Michael K.)

 

(Helmut, Stefan, Barbara, Michael K., Michael R., Hans, Klaus, Gerda, Arno)

 

(Gipfel Heimgarten)

 Teilnehmer an diesem Kurs waren Hans R, Barbara H, Helmut B, Grit Sch, Michael K, Stephan N, Gerda und Arno St

 Tourenleiter: Michael Rettenbeck und Klaus Mölzl

 

 

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok