20 Jahre Umweltbaustelle - DAV Gangkofen

Umwelt

20 Jahre Umweltbaustelle

Am 26.7.2019 fuhren 5 DAV ler nach Fusch an der Glocknerstraße. Dort trafen sie den Bergführer Hubert Unterberger.

Jeder beladen mit 3-6 Kg Fleisch, ging es schweißtreibend 3 1/2h zur Gleiwitzer Hütte. (2176m)

 

Aufstieg zur Gleiwitzer Hütte

die Gleiwitzer Hütte

Nach einer kurzen Stärkung ging es ans Werk. Eine Gruppe nahm sich den Weg zum Rettenzink (2510m) vor. Mit Pickel und Schaufel wurden abgerutschte Passagen des Weges befestigt und Wasserabläufe gegraben.

Franz und Otto machten sich mit der Motorsäge ans Werk und mähten das Gras rund um die Hütte und am Wegesrand weg.

Am zweitem Tag (Samstag) war zeitiger Aufbruch angesagt. Unter der Leitung von Bergführer Hubert machten sich Klaus, Max und Christian mit schwerer Ausrüstung (Stahlstifte, Vorschlaghammer, Benzin-Bohrmaschine, Seilklemmen und Hauen) auf Richtung Hoher Tenn.

Aufstieg zur unteren Jägerscharte

Aufstieg von der unteren zur oberen Jägerscharte

Nach 2 1/2h erreichten sie die obere Jägerscharte (2752 m).

obere Jägerscharte

Nun wurde das Material verarbeitet, Löcher in den Fels getrieben, fehlende Sicherungen erneuert oder repariert und der sehr ausgesetzte Steig sicherer gemacht.

Otto und Franz, die 2 weiteren freiwilligen Helfer der Sektion, schwenkten wieder die Motorsense, um die Wege freizumachen und machten Wasserausläufe, um das Wegspülen des Wegs zu verhindern.  

Die Türe zum Gangkofener Zimmer wurde noch mit einer Plakette versehen

vl. Christian, Otto, Max, Hüttenwirtin Antje, Franz und Organisator Klaus

Am Sonntag ging es zurück ins Tal, unterwegs wurde noch verschiedene Wegstücke ausgebessert.

Dank an Klaus, der die Umweltbaustelle seit 20 Jahren organisiert.

 

 

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok