Bergwanderer auf drei Gipfel - DAV Gangkofen

Wandern

Bergwanderer auf drei Gipfel

Bei gutem herbstlichem Wanderwetter bestieg eine sechsköpfige Gruppe des DAV Gangkofen mit Tourenleiterin Irmi Feih die Hochsalwand im bayerischen Oberland.

Vom Parkplatz Jenbachtal aus ging es auf guten Wanderwegen zunächst auf den etwa 1200 m hohen Mitterberg

(auf dem Mitterberg)

und nach einem kurzen Abstieg über die Schuhbräualm auf die 200 m höhere Rampoldplatte.

Nach einer ersten Brotzeitpause erfolgte der Übergang und der etwas Geschick fordernde Aufstieg zur 1625 m hohen Hochsalwand.

(Aufstieg mit Blick zu Lechnerkopf)

(kurz vorm Gipfel)

Pünktlich zur Mittagszeit gab der Nebel auch eine schöne Sicht zum Wendelstein und die sich hinaufschlängelnde Zahnradbahn frei.

(Brotzeit auf dem Gipfel der Hochsalwand)

Nach einer weiteren Gipfelbrotzeit machte man sich auf einer alternativen Route an den Abstieg vorbei an der Reindleralm und immer den Wendelstein im Blick. Nach insgesamt fünfeinhalb Stunden Gehzeit war die Gruppe zurück am Ausgangspunkt.

In einem netten Cafe in Bad Feilnbach fand die Tour dann einen gemütlichen Abschluss.

Mit dabei waren Martin, Robert, Gerhard, Wast, Andy und Irmi

Bericht: Robert

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok