Auf das Trainsjoch - DAV Gangkofen

Wandern

Auf das Trainsjoch

Der Wetterbericht prognostizierte schwül warmes Wetter und ab 14 Uhr wäre örtlich mit starken Gewittern zu rechnen. Das hinderte am Sonntag 12 Bergwanderer der Sektion Gangkofen nicht und so starteten wir nach Bayrischzell zum Ursprungpass.

Erst wanderten wir auf der Forststraße, dann weiter auf dem Steig bis zur Mariandlalm.

(oberhalb der Mariandlalm)

An der Alm nahmen wir den Abzweig zum Nesselberg.

(Aufstieg zum Nesselberg)

Auf dem Bergkamm wanderten wir dem Grenzverlauf zwischen Bayern und Tirol (Grenzsteine von 1844) entlang. Nun kam der schweißtreibende, steile und felsige Aufstieg zum Trainsjoch.

(Aufstieg zum Trainsjoch)

Auf dem Gipfel angekommen, gönnten wir uns - trotz der Plage von unzähligen fliegenden Ameisen - eine ausgiebige Gipfelrast.
Leider war die sonst so grandiose Aussicht, wegen der großen Hitze sehr mäßig.

(auf dem Gipfel des Trainsjoch 1707m)

Aufkommende Gewitterwolken mahnten uns zum Abstieg Richtung Süden, wo wir auf dem Sattel zwischen Trainsjoch und Semmelkopf zur Mariandlam abbogen.

(beim Abstieg zum Sattel)

Kaum waren wir auf der Alm angekommen, entlud sich ein schweres Gewitter mit Platzregen, somit verlängerte sich die verdiente Kaffeepause zwangsweise.

(vor der Mariandlalm - nach dem Gewitter)

Nachdem das Gewitter abgezogen war, stiegen wir auf der Abstiegsroute ab. Trocken und wohlbehalten erreichten wir unseren Ausgangspunkt, ehe erneut ein Gewitter aufzog.

Th. Otto, P. Egon, G. Sebastian, Z. Eva, V. Elisabeth, L. Konrad, D. Roland, Z. Albert,
N. Schos, R. Otto, B. Sepp u. Resi

 

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok