Natur – Kultur - Radtour - DAV Gangkofen

Rad - MTB

Natur – Kultur - Radtour

Am Prangertag 2018 sammelten Resi, Sepp und Otto 11  Radler der DAVS Gangkofen auf dem Vilstalradweg zwischen Frontenhausen und Vilsbiburg ein.

Nach kurzer Stärkung ging´s hinüber in das Binatal, meist auf Feldwegen, Radwegen oder  verkehrsarmen Straßen. Ziemlich bergig wurde es vor Harpolden.

(gemeinsamer Start am Schöxweiher)

Versteckt im Wald fanden wir die Kapelle am Steinernen Brünnd´l , einen traumhaft – verwunschenen  Ort.

(unterwegs)

(am Steinernen Brünndl)

Dann spürten wir dem Flugzeugabsturz von 1945 nach: Wir besuchten die Gedenk – Stele in Tegernbach und die Absturzstelle  bei Piesenkofen. Die umstehenden Bäume weisen noch unverkennbar Narben auf, nur mühsam erobert die Natur die Einschlagtrichter zurück.

(Stele in Tegernbach)

(bei der Absturzstelle nahe Piesenkofen)

Spontan konnten wir Herrn Plinninger, denMesner  der hochinteressanten Wehrkirche von Piesenkofen zu einer Führung animieren.

(Wehrkirche in Piesenkofen)

Im schattigen Biergarten zu Angerbach genossen wir Service und Küche bei der verdienten Mittagsrast.

 

Bald nach der Besichtigung der benachbarten Loretto – Kirche trennten sich die Bergfreunde zur sternförmigen Heimfahrt, die meisten entkamen noch dem prognostizierten Gewitter.

Fazit nach 50 – 70 Km:  Genuss pur  - keine Tortur

Klaus P. Landendinger   

 

 

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok