Skitour von Hinterbrand zu den Hohen Roßfeldern - DAV Gangkofen

Skitouren

Skitour von Hinterbrand zu den Hohen Roßfeldern

Wie geplant, wollten wir von Hinterbrand zu den "Hohen Roßfeldern", doch manchmal kommt es schneller und anders als man denkt.

 

Aufgrund der vermeintlich guten Schneelage hatte unser Tourenleiter Max Altmannshofer vor, nicht wie geplant von Hinterbrand aus zu starten, sondern vom Parkplatz Königsee. Doch die 30mm Pulverschneeauflage auf grüner Wiese zwangen uns auf das 1140m hoch gelegene Hinterbrand zu fahren.

Weniger schön, ging es zuerst vorbei an der Baustelle für die neue Jennerseilbahn und entlang der geräumten neuen Straße, welche bis zur Baustelle der Bergstation führt. Normal sollte Betrieb auf den Baustellen herrschen, um bis zum Ende des Winters das Ungetüm fertig zu stellen. Jedoch scheint alles im tiefen Schnee versunken zu sein, bzw. sich in Dornröschenschlaf zu befinden.

Nach der Baustelle querten wird die Westseite des Jenners, bis wir nach 1/2h  ohne Höhengewinn oberhalb der Königsbachalmen ins Königsbachtal kamen. Die Schneefahnen auf den Hohen Roßfeldern verhießen nichts Gutes, so entschlossen wir uns über das Königsbachtal hinauf zu den Königstalalmen und weiter über das Schneibsteinhaus zum Stahlhaus zu gehen.

 

Auf dem Weg zu den Königstalalmen

Sehr abgeschieden geht es nach den Königstalalmen durchs Königsbachtal Richtung Schneibsteinhaus, alternativ gibt es noch die Möglichkeit links über den Grat zum Schneibsteinhaus zu gehen.

Nach dem Felsriegel geht es links zum Schneibsteinhaus

Am Stahlhaus, vl.Tourenleiter Max, Renate, Christiane, Anita, Helmut und Richard.

Pulverschnee auf den Jennerwiesen, das gibt es nur heuer.

 

Bericht: Max

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok