Skitourenplanung und Risikomanagement auf der Loosbühelalm - DAV Gangkofen

Skitouren

Skitourenplanung und Risikomanagement auf der Loosbühelalm

Freitag 08.02.2019: Bei schönstem Wetter und besten Schneebedingungen ging es vom Parkplatz Grund im Elmautal 1340m, zur Loosbühelalm auf 1769m, wo wir unser Quartier bezogen.

Nach einer kleinen Stärkung wurden wir von den Ausbildern in das Risikomanagement Skitourengehen eingewiesen, das anschließend gleich praktisch umgesetzt wurde: Aufstieg zum Loosbühel (ca. 300 hm ) mit anschließender Abfahrt im unverspurten Pulverschnee zurück zur Loosbühelalm. 

(tief verschneite Loosbühelalm)

Am Abend wurde dann gemeinsam die Tour für Samstag geplant.

Samstag 09.02.2019:

Bei am Anfang noch leicht bewölktem Wetter durfte ich als „Chef“ des ersten Aufstiegs die Route wählen und auch die Spur anlegen.

(Panorama auf Tour)

(unsere Aufstiegsspuren)

Unter der kritischen Anleitung von Klaus gelang dies auch soweit ganz gut, wenn auch mit ein paar „Hacklern“. Das erste Ziel war der Loosbühel, von dem wir dann Richtung Maureckalm bei unverspurtem Pulverschnee abfuhren. Anschließend führte uns Angela teils durch dichten Bergwald sicher zur nächsten Lichtung, spätestens jetzt hatten wir wieder Sonnenschein und stahlblauen Himmel. Von da übernahm Hans das Ruder, anfangs mit etwas zu forschem Tempo… Oben angekommen hieß es wieder abfellen (es wird nicht das letzte Mal an diesem Tag gewesen sein!).

(die Skitourengruppe auf dem Grat vor der Abfahrt)

Als wir zum Schluss an der Loosbühelalm angekommen waren, hatten wir 4 lehrreiche Aufstiege und genussvolle Abfahrten hinter uns. Insgesamt waren das dann ca. 12 km und 1400 Hm.

Abends wurden wir überraschend Teil einer Geburtstagsparty, so dass wir die Tourenplanung für den nächsten Tag irgendwie vergessen haben. Schee wars!!

Sonntag 10.02.2019:

Da die Schlechtwetterfront erst ab Mittag kommen soll, starteten wir früher als die Tage zuvor. Unser Ziel war der Gipfel des Gründegg (2.168m), wo jeder mal die Variantenplanung für den Aufstieg und später auch für die Abfahrt übernehmen musste. Da der Wind Richtung Gipfel immer heftiger wurde, fiel die Gipfelpause aus und wir fuhren dann bei unverspurtem Pulverschnee die Nordhänge ab. Nach einer kurzen Rast stiegen wir auf unserer Aufstiegsspur vom Tag zuvor wieder auf. Und nochmals eine letzte traumhafte Tiefschneeabfahrt zur Hütte.

(gemütlich vor der Loosbühelalm in der Sonne)

Hier gab es dann noch einen Theorieteil und eine kleine Stärkung, bevor wir zum Parkplatz abfuhren.

Es waren drei tolle und lehrreiche Tage. Danke an die Tourenleiter Klaus und Michael.

Teilnehmer an diesem Kurs waren Hans R, Angela L, Johannes M, Barbara H,

Tourenleiter: Klaus Mölzl und Michael Rettenbeck

Bericht Freitag 08.02.2019: Johannes R

Bericht Samstag 09.02.2019: Johannes M

Bericht Sonntag 10.02.2019: Angela L

Zusammenfassung: Klaus Mölzl

 

 

(c) Template ab 2012 by FISINGER.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok